Das versunkene Dorf – Die drei Fragezeichen

Justus ist gerade allein in der Zentrale als das Telefon klingelt. Es ist ein Junge, der schon viel von ihnen gehört hat und nun einen neuen Fall für sie hat. Er wohnt derzeit in Oregon bei seinem Onkel und hat dort etwas Merkwürdiges entdeckt. Sofort machen sich die Jungs auf den langen Weg nach Oregon. Dort angekommen retten sie einen Mann, der gerade in den See gehen will. Er scheint verwirrt zu sein. Als die Jungs dann endlich bei ihrem Auftraggeber ankommen, erzählt er ihnen, dass er ein Licht im nahe gelegenen See gesehen hat. Das haben auch die Jungs bei ihrer Rettungsaktion gesehen. Doch warum leuchtet der See?

Wie immer ein sehr spannendes Buch von der ersten bis zur letzten Seite. Es klärt sich auch wieder mal alles auf und es gibt nichts Unnatürliches. Alle Merkwürdigkeiten haben einen ganz natürlichen Hintergrund. Man kann gut mitraten und findet hin und wieder auch eine Stelle zum Schmunzeln. Außerdem lernt man auch ein wenig was übers Tauchen.
Wer die Jungs noch nicht kennt, sollte allerdings auch einige der alten Bände lesen, dann versteht man manches besser.
Alles in allem würde ich das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen!

Dieses Buch jetzt bei Amazon kaufen