Jenseits von Mitternacht von Sidney Sheldon

Buch

Noelle Page wächst in ärmlichen Verhältnissen auf. Als sie die Schule beendet hat, besorgt ihr Vater ihr einen Job. Doch letztendlich wird sie die Geliebte eines reichen Mannes. Als sie sich aus seinen Fängen befreien und nach Paris fliehen kann, begegnet sie dort einem netten Amerikaner – Larry Douglas. Sie verbringen viel Zeit miteinander und verlieben sich. Sie wollten sogar heiraten. Doch Larry, der als Kampfpilot in Europa ist, wird zu einem Einsatz gerufen und kommt nicht zurück zu ihr. Noelle sitzt schwanger und mit einem teuren Brautkleid allein da. Als sie erfährt, dass er am Leben ist und es sich gut gehen lässt, schwört sie Rache….

Die Story an sich ist ja nicht schlecht, aber ich fand sie nicht so gut umgesetzt. Im Prolog ist es etwas spannend, und dann wird es eher langweilig, denn man erfährt ausführlich wie Noelle und Larry sich kennengelernt haben und wie Noelle es dann geschafft hat Larry wiederzufinden. Am Ende wird es dann noch mal spannend.
Die Personen und Szenen sind wie immer gut beschrieben und man kann sich alles gut vorstellen. Es mangelt aber an wirklicher Spannung. Ich finde man hätte das Ganze auch stark kürzen können.
Alles in allem habe ich das Buch nun zum zweiten Mal gern gelesen und würde es weiterempfehlen.

Anzeige:
Dieses Buch jetzt bei Amazon kaufen