Die Tuchvilla von Anne Jacobs

Augsburg 1913 – Marie wird mit 18 Jahren aus dem Waisenhaus entlassen. Sie soll nun in der Tuchvilla als Küchenmagd eine Anstellung finden. Schnell erobert sie sich durch ihren Fleiß und ihre warmherzige Art die Herzen der anderen Angestellten und auch die Herzen der Familie Melzer, die in der Tuchvilla lebt. Besonders das Herz des jungen Herrn Melzer erobert sich Marie im Sturm. Aber bis die beiden zusammenfinden dauert es. Denn Marie erfährt wer ihr Vater war und unter welchen Umständen ihre Mutter gestorben ist….

Ein wundervoller historischer Roman!
Ich hatte das Buch schon länger im Visier, war mir aber nicht klar, ob es mir gefallen würde und wollte keine 10 Euro dafür ausgeben. Als ich es dann in meinem Lieblings-Antiquariat für 3 Euro gefunden habe, habe ich dann doch zugeschlagen und es nicht bereut!
Die Autorin schildert das Leben der armen und auch der reichen Bevölkerung Anfang des 20. Jahrhunderts sehr eindrucksvoll. Man steht wie ein Beobachter immer etwas im Hintergrund und hat das Gefühl die Personen wirklich zu kennen. Historisch bedeutende Ereignisse werden nur sehr selten und ganz am Rande erwähnt. Hier geht es eher um das Leben zu dieser Zeit. Damals hatte man ganz andere Sorgen und Nöte als heute. Das wird einem beim Lesen bewusst.
Ich fand das Buch einfach wunderbar und empfehle es gerne weiter! Ich freu mich schon auf den zweiten Teil!

Dieses Buch jetzt bei Amazon kaufen