Das geheimnisvolle Haus von Edgar Wallace

Der Pole Poltavo lebt erst seit einigen Tagen in London als er mit der Post eine Zeitungsannonce erhält. Er macht sich auf den Weg zu der angegebenen Adresse, die ihn in die Redaktion der „Zeitung“ „Der schlechte Ruf“ führt. Dort spricht ermit einem Mann, der sein Gesicht verborgen hält. Poltavo soll für den Mann die ausländische Post übersetzen und sortieren. Poltavo nimmt den Job an, da er ahnt, dass sich mehr hinter dieser Zeitungsredaktion verbirgt.
Am Abend werden zwei Männer vor dem Haus des Millionärs Farrington erschossen. Mr Farrington leidet an Schlaflosigkeit und rennt sofort auf die Straße als er die Schüsse hört……

Ein echter Wallace – London, Nebel, mysteriöse Gestalten. Einfach herrlich! Das richtige Buch für einen verregneten, nebligen Wochenendtag. Das Buch ist wieder super spannend. In den letzten Kapiteln klärt sich wie immer alles auf. Trotzdem ist es bis zur letzten Seite lesenswert.