Break Point von Richard A. Clarke

18. August 2012 Author: admin

Kurz hintereinander gibt es an 7 von 10 Relaisstationen in den USA Explosionen. Plötzlich hat Amerika keine Verbindung mehr nach Europa oder Asien. Das Internet funktioniert nur noch innerhalb Amerikas. Aber auch das nur langsam. Die Chefs der führenden Internetunternehmen und Vertreter der Regierung treffen sich, um eine Lösung zu finden. Man einigt sich darauf die Datenpakete über drei Militärsatelliten zu schicken. Doch kurze Zeit später sind diese verschwunden. Nun suchen verschiedene Organisationen nach der Ursache und dem Schuldigen. Schnell ist klar, dass das alles über das Internet organisiert und ausgeführt wurde. Aber warum? Und wer steckt dahinter?

Ein super spannendes Buch, das ich nur weiterempfehlen kann. Bei Schriftstellern, die ich noch nicht kenne, bin ich ja immer skeptisch. Aber bei diesem Buch war ich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Es ist wirklich spannend! Was ich aber kritisch anmerken muss, sind die vielen Fachbegriffe. Sobald sich Regierungsverteter treffen, versteht man nur Bahnhof. Der Autor hat zwar versucht vieles zu erklären, in dem bei solchen Treffen immer einer dabei war, der das nicht verstanden hat, weil er von einer anderen Organisation ist, aber ganz ehrlich auch die Erklärungen waren für mich nicht wirklich hilfreich.