Lausbubengeschichten von Ludwig Thoma

21. November 2010 Author: admin

Ludwig ist 14 Jahre alt, ziemlich schlecht in der Schule und macht seiner Mutter nur Sorgen. Denn er hat allerlei Unfug im Kopf. So fängt er zum Beispiel Nachbars Katze ein und läßt sie erst am Nachmittag, als die Nachbarn gerade Kaffee trinken, frei – vorher bindet er ihr aber noch einen Knallfrosch an den Schwanz…

Ich fand das Buch ganz witzig. Es gibt viele Stellen, an denen man sich das Schmunzeln einfach nicht verkneifen kann.
Das Buch können Erwachsene, aber auch Kinder lesen. Es ist einfach geschrieben und liest sich sehr schnell.
Ich finde das ist ein Klassiker, den man immer wieder lesen oder vorlesen kann.

Deutsches Märchenbuch von Ludwig Bechstein

17. November 2010 Author: admin

Wer kennt sie nicht die Märchen von Rotkäppchen, dem tapferen Schneiderlein oder dem Schneewittchen?
In diesem Buch sind sie alle vereint und dazu noch einige nicht ganz so bekannte Märchen wie „Von zwei Affen“, „Das Rebhuhn“ oder „Die drei dummen Teufel“.

Es ist eigentlich ein sehr schönes Buch, nur muss man sich erstmal „einlesen“, denn viele Märchen sind in einem recht alten Deutsch, eines sogar fast ganz auf Schwäbisch.
Da ich dieses Buch mit dem Nintendo DS gelesen habe, haben mir auch hier wieder die schönen Zeichnungen gefehlt, die das ganze etwas auflockern.
Ansonsten würde ich sagen ist es ein Buch was in keinem Bücherschrank fehlen sollte!

Der Baron Münchhausen erzählt in diesem Buch einige seiner wunderbaren Erlebnisse. Zum Beispiel seine Reisen zum Mond, seine Seeabenteuer oder Anekdoten aus seiner Zeit in Sankt Petersburg.

Dieses Buch fand ich nicht so gut, weil es alles ein bißchen sehr weit hergeholt war. Auch war es etwas schwierig zu lesen, da es in Originalsprache war. Manchmal hat man da schon an seinen Deutschkenntnissen gezweifelt.
Ich würde das Buch eigentlich eher Kindern empfehlen. Die haben sehr viel Fantasie und können sich die Erlebnisse von Münchhausen sicher viel blumiger vorstellen als ein Erwachsener.

Übrigens habe ich dieses Buch auf meinem Nintendo DS gelesen. Geht prima, ist aber trotzdem etwas komisch kein richtiges Buch in der Hand zu halten.

200 Bücher auf einen Schlag

14. Februar 2010 Author: admin

Gestern waren wir in einem großen Elektronik-Fachmarkt. Ich hab dann mal so bei den Spielen für den Nintendo DS geschaut und plötzlich fällt mir „200 klassische Bücher“ ins Auge. Ich denke was soll denn das sein? Bisher kannte ich hauptsächlich die Spiele für den Nintendo DS. Aber das ist kein Spiel! Das sind 200 klassische Bücher ungekürzt und original zum Lesen auf dem DS! Da konnte ich natürlich nicht anders und habs mitgenommen.
Zu Hause gleich rein in den DS und tatsächlich – man kann alle Bücher lesen!
Dabei sind unter anderen:
– Alice im Wunderland
– Reise in 80 Tagen um die Welt
– Romeo und Julia
– Huckleburry Finn
– Othello
und viele mehr. Es ist für jeden etwas dabei. Man hat auch verschiedene Möglichkeiten ein Buch auszuwählen und kann dann wie in einem richtigen Buch darin blättern.

Also ich bin ja eigentlich nicht für ebooks oder ähnliches, aber wo kriegt man schon 200 Bücher für 30 Euro?
Gut, ich werde sicher nicht alle lesen, weil manche mich nicht interessieren, aber über den Großteil werde ich in der nächsten Zeit hier sicher eine Kritik veröffentlichen.
Das Ding ist auch wirklich sehr praktisch, wenn man zum Beispiel mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, im Urlaub, im Krankenhaus etc. – halt überall da wo ein richtiges Buch doch eher störend ist. Den DS kann man sich schnell in die Tasche packen und schon hat man immer was zu lesen dabei. Das Gerät merkt sich auch die zuletzt gelesenen Bücher, so dass auch mehrere Personen damit lesen können, sofern sie nicht das gleiche Buch lesen wollen. Auch kann man Kinder so an klassische Literatur heranführen.
Also alles in allem bin ich davon total begeistertund empfehle „200 klassische Bücher“ unbedingt weiter!

Update vom 23.11.2010

So bin nun alle 200 Bücher durch. Viele habe ich gar nicht gelesen (z.B. Theaterstücke), einige habe ich angelesen und ich glaube 5 davon habe ich wirklich komplett gelesen.
Die Mischung der 200 Bücher ist schon ok. Es sind ja auch wirkliche Klassiker wie Romeo und Julia oder Effi Briest dabei. Da findet wirklich jedes Familienmitglied etwas. Ist also wirklich ideal für Reisen.
Nur haben mich eben die meisten Bücher nicht interessiert. Es hat mir oft einfach zu lange gedauert bis ich wußte worum es eigentlich geht. Aber das ist sicher Geschmackssache.

Ebooks contra gedruckte Bücher

20. Januar 2010 Author: admin

Gestern habe ich in der aktuellen Internet World Business (Ausgabe 2/10) gelesen, dass Amazon zu Weihnachten in Amerika sehr viele Ebooks (Kindle) verkauft hat. Und da viele das Ding zu Weihnachten geschenkt bekommen haben, wollten sie es natürlich auch gleich ausprobieren. Und so hat Amazon am ersten Feiertag erstmals mehr Ebooks als gedruckte Bücher verkauft.
Ist das der Anfang eines neuen Lesezeitalters?