Archive for the 'Minette Walters' Category

Der Keller von Minette Walters

17. Mai 2016 Author: admin

Die Familie Songoli hat zwei Söhne und eine „Tochter“ – Muna. Eines Tages verschwindet der jüngere Sohn Abiola und die Polizei stellt Nachforschungen an. So kommt es, dass Muna nicht mehr im Keller leben muss, sondern schöne Kleider tragen darf und ein eigenes Zimmer bekommt. Es geht ihr nun viel besser als vorher als sie den ganzen Tag im Haus arbeiten musste und nachts im Keller von Mr. Songoli vergewaltigt wurde….

Was ist das denn? Was ist aus Minette Walters geworden? Ich habe ihre Bücher sonst immer verschlungen, weil sie spannend waren, aber dieses Buch hat mich total enttäuscht. Erst wartet man jahrelang auf ein neues Buch der Autorin, dann kommt es endlich raus und man ist das erste Mal enttäuscht, denn das Buch ist mit gerade mal 220 Seiten sehr dünn und kostet dennoch 9,99 Euro! Das zweite Mal war ich dann beim Lesen enttäuscht. Die Geschichte ist anfangs sehr verwirrend, hat man dann endlich verstanden worum es geht, wird die Geschichte eher langweilig und total unrealistisch. Erst wird Muna als schüchternes Mädchen, dass kaum sprechen kann, dargestellt und im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich zu einem sehr cleveren Mädchen. Aber wie?
Was mich auch sehr gestört hat, dass die Gespräche nicht immer als solche gekennzeichnet waren. Das stört irgendwie den Lesefluss.
Und wenn man sich dann durch das Buch gequält hat, um zu erfahren wie es ausgeht, wird man nochmals enttäuscht, denn der Schluss ist total offen.
Also ich würde das Buch nicht weiterempfehlen und denke auch, dass ich kein weiteres Buch der Autorin kaufen werde. Aber vielleicht gefällt es ja einem anderen Leser besser…

Dieses Buch jetzt bei Amazon kaufen

Des Teufels Werk von Minette Walters

1. August 2010 Author: admin

Connie Burns ist Journalistin. Sie ist für Reuters im Irak. Dort begegnet sie eines Tages MacKenzie wieder, den sie schon in Simbabwe gesehen hat. Dort hatte er einmal einer Prostituierten einen Arm gebrochen, nur weil diese in aus Versehen am Arm berührt hat.
Im Irak ist Connie nun gerade einer heißen Story auf der Spur und MacKenzie ist der einzige, der ihr zu einem Interview verhelfen könnte. Aber er macht es nicht. Sie geraten in Streit.
Eines Tages verschwindet Connie plötzlich. Keiner weiß wo sie ist. Nach drei Tagen bekommt ihr Freund und Vorgesetzter Alan einen Anruf, in dem ihm der Ort genannt wird wo Connie ist. Er holt sie dort ab…..

Ein spannendes und interessantes Buch. Aber nichts für schwache Nerven!
Es ist etwas schwierig zu lesen, da die Autorin immer wieder etwas aus der Vergangenheit und dann wieder aus der Gegenwart erzählt.
Auch fand ich es nicht so toll, dass das Ende recht offen gelassen wurde. Man kann sich alles selbst zusammenreimen. Entweder so oder so.
Insgesamt war es aber ein wirklich guter Psychothriller, den ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann.

Der Aussenseiter von Minette Walters

3. Juni 2010 Author: admin

Dr. Jonathan Hughes ist Universitätsdozent und hat gerade ein Buch veröffentlicht, in dem er auf einige Justizirrtümer hinweist. Er weist auf einige Lücken in der Beweisführung bei psychisch Kranken, die als Mörder verurteilt wurden. Unter anderem erzählt er in dem Buch auch die Geschichte von Howard Stamp. Er soll seine Großmutter ermordet haben und hat sich dann im Gefängnis umgebracht.
Einige Leser schreiben ihm nachdem sie das Buch gelesen haben. So auch George Gardener. Sie schreibt ihm, dass sie mehr über Howard weiß. Also treffen sich die beiden. Aber dieses erste Treffen geht komplett schief. Sie reden nur um den heißen Brei rum und streiten sich zum Schluss. Wütend geht Jonathan wieder zum Bahnhof und will zurück nach London fahren. Aber ihm ist schon den ganzen Tag schlecht und am Bahnhof ist ihm dann so übel, dass er eine ganze Stunde an eine Säule gelehnt im Regen steht, weil er Angst hat sich zu bewegen. Andere Reisende schauen ihn komisch an und machen einen großen Bogen um ihn. Plötzlich kommt eine Frau auf ihn zu, spricht mit ihm und hilft ihm dann in den nächsten Zug. Im Zug merkt er dann, dass sie ihm seine Brieftasche und auch seinen Pass geklaut hat….

Bis hierher hört es sich vielleicht nicht gerade spannend an, aber es ist sehr spannend!!!
Das Buch braucht einige Zeit, um die Vorgeschichte zu erzählen. Hat man die Zusammenhänge von vor 30 Jahren als Howard angeblich seine Großmutter ermordet hat und heute, verstanden, wird es spannend bis zum Schluss.
Ich fand den Schluss aber nicht so sehr befriedigend, da er recht offen gehalten ist. Man kann sich selbst zusammenreimen wie es ausgeht.
Insgesamt aber absolut empfehlenswert!!

Der Schatten des Chamäleons von Minette Walters

16. Februar 2009 Author: admin

Hier geht es um einen Soldaten, der im Irakkrieg verwundet wird und wieder zurück nach England geschickt wird. Zur gleichen Zeit werden drei Schwule in London ermordet. Hat er etwas damit zu tun?

Ein wirklich spannender Thriller! Die Geschichte fängt zwar nicht gleich spannend an, baut sich aber im Laufe der Zeit auf. Zum Schluss möchte man das Buch gar nicht mehr weglegen. Immer wieder denkt man, jetzt weiß ich wer es war. Aber schon auf der nächsten Seite gibt es neue Hinweise zu anderen Tätern. Erst am Schluss weiß man wirklich wer es war und kann es auch verstehen.

Sehr verzwickte Geschichte, aber spannend wie immer!

Der Schrei des Hahns von Minette Walters

7. Januar 2009 Author: admin

Mein erster Eindruck: Ein sehr dünnes Buch, nicht mal 150 Seiten.
In diesem Buch erzählt die Autorin einen echten Kriminalfall.
Ehrlich gesagt war ich von diesem Buch etwas enttäuscht. Bei Minette Walters erwartet man Spannung von der ersten Seite. Das war bei diesem Buch nicht so. Es war eher interessant als spannend. Und wer nun wirklich der Mörder war, weiß man auch am Schluss nicht wirklich. Es ist ein offenes Ende bei dem man sich seinen Teil denken muss.

Wer gerne über echte Kriminalfälle liest, sollte sich diesen Krimi kaufen. Für Fans der Autorin eher enttäuschend.