Archive for the 'Joy Fielding' Category

Die Schwester von Joy Fielding

14. August 2016 Author: admin

Caroline und Hunter feiern zusammen mit Freunden in Mexiko ihren 10. Hochzeitstag. Am Ende des Abends ist ihre 2-jährige Tochter Samantha spurlos verschwunden. Auch 15 Jahre später glaubt Caroline nicht daran, dass die Kleine tot ist. Mittlerweile ist Caroline geschieden, lebt allein mit ihrer älteren Tochter Michelle und arbeitet als Lehrerin. Eines Tages ruft ein junges Mädchen an und sagt sie glaubt sie könnte Samantha sein….

Ein sehr spannendes Buch, das sich gut lesen lässt. Ich hätte es am liebsten gar nicht aus der Hand gelegt. Man kommt schnell in die Geschichte rein und kann mitfiebern. Anfangs ist es evtl. etwas verwirrend, da ein Kapitel in der Gegenwart und das nächste in der Vergangenheit spielt usw. Aber so erfährt der Leser was damals passiert ist und kann mitraten. Am Ende wird alles aufgeklärt, so dass eigentlich keine Fragen offen bleiben. Also ich würde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen und freue mich schon auf den nächsten Roman von Joy Fielding!

Dieses Buch jetzt bei Amazon kaufen

Sag, dass du mich liebst von Joy Fielding

22. Oktober 2014 Author: admin

Bailey Carpenter ist Ermittlerin für eine Anwaltskanzlei. Eines Abends ist sie gerade bei einer Beschattung als ihr plötzlich ein Kissenbezug über den Kopf gezogen und sie vergewaltigt wird. Als der Täter fertig ist, flüstert er ihr ins Ohr: Sag, dass du mich liebst. Angeschlagen wie sie ist kommt dann auch noch ein Familienstreit dazu….

Eine sehr spannende Geschichte bis zur letzten Seite. Als Frau kann man nachempfinden wie es Bailey dabei geht. Sie hat es nicht leicht im Leben, weder beruflich noch privat. Mehr will ich nicht verraten.
Das Buch ist gut geschrieben und liest sich leicht. Allerdings sollte man es recht zügig lesen, da es immer wieder Szenen gibt, die Bailey sich einbildet und andere, die echt sind. Da kommt man manchmal etwas durcheinander. Gut fandich, dass am Ende des Buches alles aufgeklärt wurde. Es bleiben zwar immer noch einige offene Fragen, aber die meisten wurden geklärt.
Ich würde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen! Eine gute Lektüre für lange Herbst- und Winterabende.

Das Herz des Bösen von Joy Fielding

20. Oktober 2012 Author: admin

Valerie Rowe steht kurz vor der Scheidung von ihrem Mann Evan, der bei seiner Freundin Jennifer wohnt, mit der Valerie ihn zu Hause im Bett erwischt hat. Damit sich Jennifer und Evans Tochter Brianne besser kennenlernen hat er ein gemeinsames Wochenende in den Bergen organisiert. Valerie hingegen will an diesem Wochenende mit ihren Freunden Melissa und James ihren 40. Geburtstag in New York feiern. Doch dann kommt alles anders als Evan anruft und sagt, dass er es an diesem Tag nicht mehr schafft. Er bittet Valerie Brianne und Jennifer in das Hotel zu fahren, was sie auch macht. Dort angekommen sind alle nach der langen Fahrt hungrig und gehen gemeinsam essen. Doch irgendwie ist Valerie so wütend wegen der Situation, dass sie viel zu viel Wein trinkt und nicht mehr fahren kann. Da es in der ganzen Umgebung keine freien Zimmer mehr gibt, müssen Valerie und ihre Freunde in der Suite bei Brianne und Jennifer übernachten, wo es zu weiteren Reibereien kommt.
Auch fühlen sich alle in dieser Einsamkeit etwas unwohl, da in der letzten Zeit in dieser Gegend mehrere Menschen brutal ermordet wurden……

Ein spannender Thriller! Aber nichts für schwache Nerven! Hier gibt es viel Blut.
Ich fand das Buch aber einfach spannend und gut zu lesen. So kann ich es also nur weiterempfehlen.

Herzstoß von Joy Fielding

12. Januar 2012 Author: admin

Marcy Taggart befindet sich gerade auf einer Reise durch Irland. Das Land aus dem die Vorfahren ihres Mannes stammen. Eigentlich wollte sie diese Reise als zweite Flitterwochen gemeinsam mit ihrem Mann machen. Doch nachdem ihre Tochter Devon vor zwei Jahren plötzlich spurlos verschwunden ist, hat sich die Beziehung zwischen Marcy und ihrem Mann Peter verschlechtert, bis er sie vor einiger Zeit wegen einer anderen Frau verlassen hat. So hat Marcy halt beschlossen die Reise allein zu machen. Lustlos sitzt sie nun in einem Reisebus und lässt sich mit anderen amerikanischen Touristen Cork zeigen. Da der Führer diesen Ausflug nicht allzu interessant gestaltet, gehen viele einfach in einen Pub anstatt sich die Stadt zeigen zu lassen. So auch Marcy. Kaum sitzt sie an einem Tisch und bestellt einen Tee setzt sich ein älterer Herr neben sie. Er fängt ein Gespräch mit ihr an, was er allerdings alleine bestreitet, da Marcy kein Interesse hat. Da plötzlich sieht sie draußen am Pub ihre Tochter Devon vorbei gehen…..

Ein interessantes Buch, aber leider nicht ganz so spannend wie man es von Joy Fielding gewöhnt ist. Die Suche nach der Tochter zieht sich durchs ganze Buch. Leider passiert wenig wirklich spannendes. Dennoch finde ich das Buch ganz interessant, mehr aber auch nicht. Schade!

Das Verhängnis von Joy Fielding

17. Februar 2011 Author: admin

Jeff, sein Freund Tom und sein Bruder Will, der gerade zu Besuch ist, sitzen wie so oft auch an diesem Abend im „Wild Zone“, der Bar, in der Jeffs Freundin Kristin arbeitet. Sie haben schon reichlich Alkohol getrunken als plötzlich diese zierliche Frau an der Theke auftaucht und einen Granatapfel-Martini bestellt. Die drei fragen sich was das wohl ist. Als Kristin es Ihnen erklärt, verziehen Jeff und Tom das Gesicht. Dennoch bestellt Jeff drei Granatapfel-Martinis. Die drei wetten wer das Glas zuerst austrinkt und danach nicht anfängt zu würgen, der hat gewonnen. Gesagt, getan. Danach lamentieren sie wie man denn so etwas nur trinken könnte. Da fällt Jeffs Blick auf die zierliche Lady. Er stiftet seine Freunde zu einer neuen Wette an. Wer es schafft mit ihr ins Bett zu gehen, gewinnt 100 Dollar. Er schickt seine Freundin mit einem neuen Martini zu der Lady. Sie soll dabei auskundschaften wer der Dame besser gefällt. Sie wählt Will, den stillen, sanften Bruder von Jeff….

Ein absolut spannendes Buch – von der ersten bis zur letzten Seite mit einem doch eher überraschenden Ende. Ich fand es sehr gut geschrieben, leicht zu lesen und an manchen Stellen nicht ganz jugendfrei. 😉 Wer also mal wieder ein richtig gutes Buch lesen möchte, sollte hier unbedingt zugreifen!

Träume süß, mein Mädchen von Joy Fielding

5. Januar 2011 Author: admin

Jamie Kellogg ist eine recht attraktive junge Frau. Derzeit hat sie auch einen Freund. Doch als er eines Tages im Krankenhaus liegt und sie ihn besucht, erfährt sie, dass er verheiratet ist. Völlig frustriert fährt sie zu einer Kneipe und trinkt ein Glas Rotwein während sie über ihr Leben nachdenkt. Plötzlich fragt der Barkeeper sie, ob der nette Herr am anderen Ende der Bar ihr einen Drink spendieren darf. Jamie schaut hinüber und glaubt nicht was sie dort sieht. Brad Fisher ist der bestaussehendste Mann im ganzen Raum. Nach kurzem Zögern willigt sie ein und am Ende des Abends nimmt sie Brad mit nach Hause. Als sie am nächsten Morgen wach wird, denkt sie, dass das alles ein schöner Traum war, denn Brad ist weg. Als ihr Blick auf den Wecker fällt, bekommt sie einen Schreck – sie hat verschlafen! Blitzschnell macht sie sich fertig und fährt zur Arbeit, die ihr aber eigentlich überhaupt keinen Spaß macht. Als ihr verheirateter Ex-Freund sie dort anruft, sagt sie ihm gehörig ihre Meinung. Doch leider steht in diesem moment ihre chefin hinter ihr und zitiert sie in ihr Büro. Aber Jamie hat genug. Sie packt ihre Sachen und geht. Zu Hause angekommen umfängt sie schon im Treppenhaus ein wunderbarer Kaffeeduft. Erstaunt bemerkt sie, dass dieser aus ihrer Wohnung kommt! Brad steht in der Küche und bereitet Frühstück zu! Als Jamie ihm von ihrer Kündigung erzählt, schlägt er vor einfach ein paar Tage wegzufahren. Gesagt, getan. Sie fahren in ihrem blauen Thunderbird los. Und das ist der Beginn einer wahren Odyssee….

Da kann ich nur eins sagen: Spannend bis zur letzten Seite. Kurz vor dem Ende gibt es noch eine Wendung der ganzen Geschichte, an die man vorher keinen Gedanken verschwendet hat.
Also diesen Thriller kann ich nur jedem empfehlen, der gerne spannende Bücher liest!

Schlaf nicht, wenn es dunkel wird von Joy Fielding

24. Dezember 2010 Author: admin

Terry Painter ist eine alleinlebende Krankenschwester. Da sie ein kleines Gartenhaus auf ihrem Grund stück hat und gerne etwas Gesellschaft hätte, hängt sie im Krankenhaus, in dem sie arbeitet einen Zettel aus, dass sie ein Häuschen zu vermieten hat. Schon am Nachmittag kommt die erste Bewerberin. Alison Simms. Terry ist vom ersten Augenblick an total von ihr verzaubert. Natürlich vermietet sie Alison das Häuschen und diese zieht schon eine Stunde später ein. Doch damit beginnen auch die Probleme. Plötzlich bekommt Terry komische Anrufe von einem Mann, sie sieht im Garten manchmal einen Schatten und wenn sie genauer hinsieht ist er weg. Auch bleibt Alison immer ein Rätsel. Sie erzählt kaum etwas von sich.

Ein absolut spannendes Buch, das man unbedingt lesen sollte. Man möchte es am liebsten von vorn bis hinten durchlesen, um endlich zu wissen wer diese Alison eigentlich wirklich ist. Am Ende ist man schon sehr erstaunt über die Lösung dieses Rätsels.
Also ich kann das Buch wirklich nur empfehlen!

Im Koma von Joy Fielding

1. Januar 2010 Author: admin

Casey Marshall ist eine schöne Frau, die seit zwei Jahren mit einem sehr netten Mann verheiratet ist.
Als sie sich eines Tages zum Mittagessen mit ihren beiden Freundinnen Gail und Janine trifft, wird sie danach im Parkhaus von einem Auto überfahren als sie gerade ihr Auto holen will. War es ein Unfall oder wollte jemand sie ermorden?

Ein trauriger, aber auch spannender Thriller. Ich wußte aber schon recht bald wer ihr nach dem Leben trachtet. Trotzdem war das Buch spannend und auch sehr interessant. Die Autorin hat das gut beschrieben wie Casey im Koma lag und wie sie langsam wieder daraus erwacht. Ich hab richtig mit ihr mitgefühlt.
Ein absolut empfehlenswertes Buch!

Die Katze von Joy Fielding

25. Januar 2009 Author: admin

In diesem Buch geht es um eine Journalistin der angeboten wird ein Buch über eine verurteilte Kindermörderin zu schreiben. Nach einigem Zögern willigt sie ein. Aber was dann alles passiert…
Ein wirklich spannendes Buch. Stellenweise kann man schon eine Gänsehaut bekommen, wenn die Kindermörderin von ihren Taten erzählt. Also nichts für schwache Nerven.

Die Geschichte ist wie immer leicht zu lesen und wirklich sehr spannend! Zum Schluß konnte ich gar nicht so schnell lesen wie ich wollte, um endlich zu wissen wie die Geschichte ausgeht.
Für alle, die gerne Psychthriller lesen ein wirklich empfehlenswertes Buch.