Zorn der Engel von Sidney Sheldon

Jennifer Parker hat gerade das Examen als Anwältin bestanden. Nun hat sie ihren ersten Arbeitstag beim Staatsanwalt von New York. Doch dieser beginnt schon nicht gut – Jennifer verschläft und kommt zu spät. An diesem Tag findet die Verhandlung von Michael Moretti – einem Mafiaboss – statt. In der Pause kommt ein Mann zu Jennifer und bittet sie dem Zeugen einen Umschlag zu geben. Doch damit ist der Fall erledigt. Der Staatsanwalt erklärt Jennifer den Krieg, er beantragt ihren Ausschluss aus der Anwaltskammer. So lernt sie Adam Warner, den späteren Präsidentschaftskandidaten, kennen. Sie hat eine Affäre mit ihm und Jahre später hat sie eine Affäre mit Michael Moretti. Doch kann das gut gehen?

Das Buch ist eine Mischung aus Anwaltsroman, Liebesschnulze und Psychothriller. Ich fand das Buch sehr gut, aber an einigen Stellen etwas langweilig. Die ersten zwei Drittel des Buches sind eher Vorgeplänkel und dann gehts erst richtig los. Erst im letzten Drittel wird es wirklich spannend. Das Ende kam dann doch etwas plötzlich, aber es wurde alles aufgeklärt und man kann das Buch befriedigt aus der Hand legen.
Ich würde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, obwohl ich sagen muss, dass Sidney Sheldon auch bessere Bücher geschrieben hat.

Anzeige:
Dieses Buch jetzt bei Amazon kaufen